Föderales Informationsmanagement für Kommunen

Ohne Standardisierung, keine Digitalisierung. Diesem Grundsatz folgt FIM und bietet einen Standard für alle Verwaltungsleistungen in Deutschland. In einigen Jahren wird jeder in der Verwaltung FIM kennen und nutzen. Das Onlinezugangsgesetz (OZG) schreibt vor, bis 2022 alle digitalisierbaren Verwaltungsleistungen auch online anzubieten. In den offiziellen Unterlagen zur Umsetzung des OZG wird FIM als Basis für die Umsetzung des OZG benannt.

Das erste Live-Tutorium findet am 21.09.2022 um 9.00 - 11.00 Uhr und das zweite Live-Tutorium findet am 19.10.2022 um 09.00 - 11.00 Uhr statt.

Die Teilnahme an der Lerneinheit kostet 150,-- EUR pro Person.

5. September 2022 - 20. Oktober 2022
Kurssprache: Deutsch
E-Government, Level 02 (Digitaler Gestalter)

Kursinformationen

Ohne Standardisierung, keine Digitalisierung. Diesem Grundsatz folgt FIM und bietet einen Standard für alle Verwaltungsleistungen in Deutschland. In einigen Jahren wird jeder in der Verwaltung FIM kennen und nutzen.

Das Onlinezugangsgesetz (OZG) schreibt vor, bis 2022 alle digitalisierbaren Verwaltungsleistungen auch online anzubieten. In den offiziellen Unterlagen zur Umsetzung des OZG wird FIM als Basis für die Umsetzung des OZG benannt. Spätestens damit hat die Anwendung FIM so richtig Fahrt aufgenommen und bundesweit die nötige Aufmerksamkeit erhalten.

Im Rahmen der OZG – Umsetzung werden Digitalisierungslabore organisiert. Im Programmplan ist festgeschrieben, dass diese Labore FIM Informationen bereitstellen müssen.

FIM Schulung bietet Basiskurse welche auch auf die Arbeit in den Digitalisierungslaboren vorbereitet. Auch ist es in diesem Kontext wichtig die Partner der Verwaltung wie Fachanwendungshersteller und Beratungsunternehmen in der FIM-Methodik zu schulen. Hierfür haben wir einen speziellen Kurs entwickelt, der auf die Belange der Unternehmen eingeht.

Hier finden Sie weitere Informationen über das FIM-Portal

enter image description here

Inhalte des FIM-Basisseminars:

Um den Einstieg in die FIM-Welt zu machen steht das Basisseminar zur Verfügung. Nach einer erfolgreichen Teilnahme darf man sich FIM-Informationsmanager oder FIM-Informationsmanagerin nennen. Das Grundlagenwissen ist ein iedealer Einstieg in das Thema FIM aber auch die Umsetzung des Onlinezugangsgesetz (OZG). FIM-Informationsmanager und FIM-Informationsmanagerin sind eine wichtige Säule im Redaktionsprozess für alle drei FIM-Bausteine. Mit der absolvierten Schulung können sich zum FIM-Methodenexperten/zur FIM-Methodenexpertin weiter qualifizieren.

Unser Basisseminar ist abwechslungsreich aufgebaut. Jeden theoretischen Block folgt ein praktischer Teil zur Festigung des vermittelten Inhalts. Dabei unterstützt uns ein Praxisbeispiel aus der Verwaltung, um die FIM-Theorie greifbar zu machen. Somit erhalten die Digitalisierungsexperten/in des public sectors sofort anwendbares Wissen für ihre berufliche Praxis.

FIM-Informationsmanager und FIM-Informationsmanagerin unterstützen in den Digitalisierungsprojekten und arbeiten dem FIM-Methodenexperten/der FIM-Methodenexpertin die Informationen für die Modellierung der FIM-Informationen zu. Das FIM-Wissen hilft dabei aus den Fachbereichen der Verwaltung die Daten zum Leistungszuschnitt/Normenanalyse und Meta-Informationen für die Redaktionsarbeit zu erhalten. Außerdem unterstützen die FIM-Informationsmanager und FIM-Informationsmanagerin mit Beratungswissen Bundes-/Landes- und Kommunalprojekte im Bereich der Verwaltungsmodernisierung oder der Umsetzung der Vorgaben aus dem OZG-Programmmanagement.

Das Basisseminar lässt viel Raum für den persönlichen Austausch und die Beantwortung der aufkommenden Fragen zum Föderale Informationsmanagement (FIM).

Unser FIM-Basisseminar basiert auf dem Schulungskonzept der FITKO und ist um kollaborative Elemente ergänzt und fit für die Onlineschulung gemacht.

Möchten Sie an der LE teilnehmen oder haben noch Fragen? Melden Sie sich!

enter image description here

Für diesen Kurs einschreiben

Für diesen Kurs müssen Sie sich direkt beim Kursanbieter anmelden.

Anforderungen für Leistungsnachweise

  • Die Teilnahmebestätigung erhält, wer auf zumindest 50% der Kursunterlagen zugegriffen hat.

Mehr Informationen finden Sie in den Richtlinien für Leistungsnachweise.

Dieser Kurs wird angeboten von

Falk Lepie

Falk Lepie ist seit 15 Jahren im IT-Bereich der öffentlichen Verwaltung tätig. Seine fundierte Ausbildung und Erfahrung im Bereich der Informatik nutzt er um komplexe Verwaltungsvorgänge in digitale Dienste zu überführen. Über 15 Jahre Selbstständigkeit im Bereich IT-Beratung, Schulung und Internetmarketing sind eine wichtige Quellen für frische Ideen und Querdenken in der Projektarbeit.

Ausbildung:

  • Agrarinformatiker
  • FIM Coach (zertifiziert)

Berufserfahrung:

  • Ministerium der Finanzen des Landes Sachsen-Anhalt Abteilung E-Government
  • Geschäfts- und Koordinierungsstelle Föderales Informationsmanagement (FIM)
  • freier Dozent an der Fachhochschule der Polizei in Sachsen-Anhalt und an der OvG Universität Magdeburg
  • Digitalisierungsexperte im Digitalisierungslabor BAföG
  • IT-Beratung für KMUs im Bereich Internetmarketing

Linkedin | Xing

Oliver Lindner

Oliver Lindner ist seit vielen Jahren selbstständiger Berater für strategische Kommunikation. Der gelernte Industriekaufmann und Verwaltungsfachwirt hat berufliche Erfahrungen in der Verbandsarbeit, im Deutschen Bundestag, bei einem Industrieunternehmen gesammelt. 15 Jahre hat er im Ministerium der Finanzen des Landes Sachsen-Anhalt in verschiedenen Aufgabenbereichen gearbeitet. Vom Ministerbüro, über den staatlichen Hochbau hat er schließlich verschiedene E-Government-Projekte verantwortet, wie die Einführung der E-Rechnung im Land und in den Kommunen sowie die flächendeckende Versorgung der Behördenrufnummer 115 im Land Sachsen-Anhalt. Zudem war er verantwortlich für den Haushalt, hier insbesondere für die Finanzierung der OZG-Projekte.

Seit März 2021 arbeitet er als Senior Berater für Geschäftsprozessmanagement beim norddeutschen IT-Dienstleister Dataport AöR (Teilzeit) und berät als FIM-Methodenexperte in Projekten bei der OZG-Umsetzung in der Freien und Hansestadt Hamburg.

Er ist Certified ScrumMaster (CSM), Methodenexperte für das Föderale Informationsmanagement (FIM), ITIL 4.0 Foundation und Prince2 Foundation zertfiziert. Oliver Lindner moderiert Workshops und größere Veranstaltungen u.a. für die Friedrich-Ebert-Stiftung, dem Behördenspiegel und für private Kunden. Er ist zertifizierter Live Online Trainer (IHK).

Eine weitere selbstständige Tätigkeit ist die Schulung von Dienstleistern des öffentlichen Sektors zur Umsetzung des Online-Zugangsgesetztes (OZG). Ein wichtiges Instrument ist hierbei das Föderale Informationsmanagement (FIM), welches ein Standardbaukasten für die Umsetzung von Digitalisierungsprojekten bereitstellt. Er ist einer der Initiatoren vom FIM-Netzwerk, einer Austauschplattform für Anwender des Föderalen Informationsmamagement.

Seit Oktober 2020 unterstützt er das Forum Ostdeutschland er Sozialdemokratie e.V. als ehrenamtlicher Geschäftsführer. Zum LinkedIn-Profil

FIM Methodenexperte (zertifiziert) | Live Online Trainer (IHK zertifiziert)

Linkedin | Xing